Das Beste von beiden Seiten – Antonio Marra

Von 22. September 2018 bis 19. November 2018

Um Marras Bilder zu erfassen, muss man in Bewegung sein, jeder Schritt entlang der Bildfläche ist wichtig, die Bildoberfläche verändert sich mit jedem einzelnen Schritt. Von der Zweidimensionalität zur Dreidimensionaliät, von einer extremen Farbigkeit in die andere, von wilder impressionistischer Landschaft hin zu ruhigen Farbfeldern, von schwirrenden Prismen zu fliegenden Blättern. Wie das Leben an sich sich ständig ändert. Alles passiert heute schnell. Hinter der rasanten Schnelllebigkeit und Reizüberflutung hinken wir immer her. Wie kann man selber mithalten, wie kann ich als Maler mithalten, auch damit beschäftigt Marra sich.